CAD-CAM Software

Design und Umsetzung mit CAD/CAM Software

Damit eine CNC Führungsmaschine (Computerized Numerical Control; dt. rechnergestützte numerische Steuerung) über den Werkstoff manövriert werden kann,  bedarf es einer Software, welche die Führungsmaschine steuert. Anwendungsprogramme in Form von CAD (Computer-Aided Design; dt. rechnergestütztes Konstruieren) und CAM (Computer-aided Manufacturing; dt. rechnergestützte Fertigung) bilden nicht nur beim Plasmaschneiden dafür die Grundlage. Damit sie nachvollziehen können, was der Unterschied zwischen CAD und CAM ist und was beide Systeme beim Plasmaschneiden bewirken, möchten wir mit Ihnen einen kleinen Blick darauf werfen.

  • CAD: Design und Entwürfe
  • CAM: Umsetzung auf der CNC Schneidmaschine
  • CAD Software kann Materialeigenschaften vorberechnen
  • Jede CNC Maschine braucht die entsprechende CAD/CAM Software

Computer-Aided Design (CAD)

Jedes Projekt, welches der CNC Plasmaschneider später umsetzen soll, benötigt einen grundlegenden Entwurf. Dieser Entwurf kann mithilfe der richtigen CAD Software am Computer erstellt werden. In den 1980er Jahren zunächst in 2D und mit steigender Rechenleistung der Computer später in 3D. Heute kann mit der richtigen CAD Software nicht nur das Design eines Werkstücks erstellt werden, auch Parameter wie seine physischen Materialeigenschaften nach dem Bearbeiten werden damit vor der Fertigung virtuell gegengeprüft.

Computer-aided Manufacturing (CAM)

Die CAM Software ist das Bindeglied, welches die fertigen Entwürfe aus der CAD Software mit der CNC Schneidemaschine verbindet. Beim Plasmaschneiden benötigt die Schneidanlage eine numerische Steuerung (Numerical Control; NC). Bis zur Entwicklung geeigneter Mikroprozessoren gab man die NC noch per Hand in die Kontrolleinheit der Schneidmaschine ein. Mit dem Einführung der CNC Technik wurde auch die numerische Steuerung auf die CAM Software übertragen. 

Fehler, die aufgrund einer irrtümlichen Handeingabe entstanden, wurden erstmals ausgeschlossen und die Produktionsabläufe deutlich beschleunigt. Eine CNC Maschine muss durch die CAM Software nicht mehr vor Ort bedient werden, sondern kann auch vom Büro aus gesteuert werden. Mit der Entwicklung der Industrie 4.0 wird auch der Ort der Bedienung keinerlei Rolle mehr spielen. Eine Anlage in Deutschland kann auch von Amerika aus gesteuert werden.

Ohne die richtige Software läuft nichts

Es gibt eine große Auswahl an CAD/CAM Software, aus der es die richtige für den eigenen Gebrauch zu finden gilt. CAD/CAM Computerprogramme werden nicht nur zum Schneiden genutzt, auch andere Technologien wie etwa ein 3D Drucker greifen darauf zurück. Jede Schneidemaschine und jede CAD/CAM Software muss genauestens aufeinander abgestimmt sein. Damit Sie nicht mit Unstimmigkeiten zwischen Software und Maschine konfrontiert werden, möchten wir von Eckert Cutting Sie dabei unterstützen, die passende Lösung  für Ihre Schneidmaschine zu finden. Als einer der wenigen Hersteller bietet Eckert die komplette Inbetriebnahme der CNC Schneidanlage sowie der CAD/CAM Software. Zudem bietet Eckert die vollumfängliche Betreuung für Maschine und Software nach Inbetriebnahme für die gesamte Lebensdauer der Anlagen. 

FAQ:

Was wird unter CAD CAM verstanden?

CAD (Computerized Numerical Control) und CAM (Computer-aided Manufacturing) sind die Softwaresysteme, die einer CNC Schneidmaschine zugrunde liegen. CAD dient dazu, Entwürfe zu designen. CAM übersetzt diese in Numerical Control (NC) und steuert so die Maschine.

Was versteht man unter CNC Steuerung?

Bei CNC (Computerized Numerical Control) wird eine Schneidmaschine mittels Computer gesteuert. Damit die Steuerung richtig funktioniert, wird auf Software in Form von CAM (Steuerung per Numerical Control) und CAD (digitaler Designentwurf) zurückgegriffen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Möchten Sie mehr erfahren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit deren Aufzeichnung oder Auslesung entsprechend Ihrer Browsereinstellungen einverstanden.