Das Konzept der Industrie 4.0 - welche Anforderungen werden im Zeitalter der vierten industriellen Revolution an die Nutzer gestellt?

18.01.22, 09:05

Die Welt ist zum vierten Mal mit grundlegenden Veränderungen und intensiven Entwicklungen im Bereich der Wissenschaft und Technologie konfrontiert. Das Konzept der Industrie 4.0 hat sich im sich intensiv entwickelnden Industriesektor in Polen fest etabliert. Hinter diesem Begriff verbirgt sich die Integration der realen Welt der Produktionsmaschinen mit der virtuellen Realität. Der Informationsaustausch zwischen allen Elementen des Maschinenparks sollte möglichst reibungslos ablaufen.

Die Grundlage des Konzepts Industrie 4.0 besteht zweifellos darin, den Zugang zu allen erforderlichen Informationen aus der Ferne, von jedem Ort und zu jeder Zeit zu ermöglichen. Das macht den Produktionsprozess wirtschaftlicher und erleichtert die Anpassung von Dienstleistungen und Produkten an individuelle Kundenbedürfnisse. Ein wichtiger Aspekt bei der richtigen Umsetzung dieser Idee ist auch, die Produktionskosten so niedrig wie möglich zu halten. Dies erfordert von den Unternehmern die Einführung innovativer Software und die Aktualisierung bestehender Systeme, damit sie in der neuen Realität funktionieren können. Alle Prozesse, die in den Unternehmen zur Anpassung an die Erfordernisse der vierten industriellen Realisation durchgeführt werden, haben ein Ziel: die Entwicklung intelligenter Fabriknetze, die die Beteiligung menschlicher Einheiten minimieren und die Kommunikation innerhalb des Maschinenparks maximieren, dessen Elemente in der Lage sein werden, autonome Entscheidungen zu treffen.

Ein wichtiges Konzept im Zusammenhang mit Industrie 4.0 ist das Phänomen des Internets der Dinge. Es soll der effizienten Verarbeitung großer Datenmengen dienen, die zur Stabilisierung verbesserter Produktionsprozesse übermittelt werden. Fachleute arbeiten intensiv an der Entwicklung von Methoden zur Analyse großer Datenmengen (Big Data) und an Cloud Computing. Dazu gehört auch die Gewährleistung eines höchstmöglichen Maßes an Netzsicherheit, die für den Schutz der mit den genannten Techniken übertragenen Gigabytes an Daten verantwortlich ist. Das Internet der Dinge wird auch mit Konzepten wie dem 3D-Druck, der virtuellen Realität oder speziellen Simulationen in Verbindung gebracht. Die Verschmelzung von intelligenten Maschinen, Systemen und der Verbesserung von Produktionsprozessen führt sowohl zu einer Maximierung der Produktivität als auch zu der Möglichkeit, innovative Produkte einzuführen.

Dank seiner langjährigen Erfahrung weiß Eckert, dass die wertvollsten Investitionen diejenigen sind, die mit den neuesten Technologien verbunden sind. Die Umsetzung innovativer Lösungen bringt sowohl den Kunden als auch dem Unternehmen Vorteile. Als führendes Unternehmen im Bereich der CNC-Schneidmaschinen ist die Firma Eckert gegenüber den Konzepten der vierten industriellen Revolution nicht untätig geblieben. Als eines der ersten Unternehmen in Polen führte es das hochmoderne System ConnECKt 4.0 ein, das voll und ganz der Idee von Industrie 4.0 entspricht. Es handelt sich dabei um eine innovative Software, die eine direkte Überwachung des Zustands der CNC-Schneidmaschine von jedem Ort der Erde aus und zu jeder Zeit ermöglicht. Ein intuitives Bedienfeld zeigt dem Benutzer alle wichtigen Daten zur Arbeit der Schneidemaschine an, wie z.B.: Effizienz, Leistung, Arbeits- und Ausfallzeiten, Teile- und Gasverbrauch, Wartungsbedingungen, Umgebungstemperatur und viele andere. Dies stellt eine unglaubliche Verbesserung des Produktionsprozesses dar, da es Analysen und Statistiken ermöglicht, um die Produktivität zu maximieren und mögliche Fehler zu vermeiden.

Das System ConnECKt 4.0 wurde erstmals auf der renommierten Messe ITM in Poznan vorgestellt und mit einer Goldmedaille prämiert. Es folgten weitere Auszeichnungen, wie der Wirtschaftspreis des Greifen von Niederschlesien und der Copper Belt Technology Champion. Erwähnenswert ist auch, dass die Software vom Büro des Präsidenten Andrzej Duda auf der polnischen Wirtschaftsausstellung ausgezeichnet wurde. Das wichtigste Ereignis in Bezug auf dieses System war jedoch die erste Implementierung in einem ungarischen Unternehmen, das ein Gigant auf dem Stahlbaumarkt ist. Beim Kauf einer technologisch fortschrittlichen ONYX 3D-Schneidemaschine entschied man sich auch für unser modernes ConnECKt 4.0-System.

Eine Reihe von Unternehmen, die mit ConneCKT 4.0 ausgerüstete Maschinen in ihren Betrieben einsetzen, sehen derzeit echte Vorteile durch den Einsatz dieser Software.

Die vierte industrielle Revolution hat enorme Veränderungen und Verbesserungen in der Funktionsweise des gesamten Industriesektors mit sich gebracht. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Technologien zur Automatisierung von Maschinenparkelementen. Unternehmen, die sich der Macht und des Potenzials von Industrie 4.0 bewusst sind, haben sofort reagiert und innovative Lösungen eingeführt. Allerdings war es die Firma Eckert, die mit der Entwicklung eines modernen Systems ConnECKt 4.0, das perfekt in den Rahmen der Industrie 4.0 Annahmen passte.

Wir laden Sie ein, umfangreiches Material über unsere innovative Software ConnECKt 4.0 zu lesen.

Teilen auf social media:
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit deren Aufzeichnung oder Auslesung entsprechend Ihrer Browsereinstellungen einverstanden.