Abrasiv Dosiersystem

Das Wasserstrahlschneiden punktet mit einer Reihe von Vorteilen. Aber vor allem ist es hochpräzise und es kommt zu keinen thermischen Gefügeveränderungen am Material. Das Schneiden unter Wasser ist ebenfalls möglich. 

Gerade Gestein und Metall werden daher gerne mit Wasserstrahlschneidmaschinen wie dem Opal Waterjet oder dem Opal Waterjet Combo von Eckert Cutting bearbeitet. Anspruchsvolle Konturen über breiter Fläche lassen sich mit dieser Technologie in hoher Qualität umsetzen.

Je nach Materialeigenschaften und -stärke reicht ein normaler Wasserstrahl nicht mehr aus, sodass es einem Abrasivmittel (meistens Granatsand) bedarf. Doch dieses kann nicht einfach dem Wasser beigemischt werden. Damit Qualität und Schnittgeschwindigkeit gleich bleiben, braucht es auch ein CNC gesteuertes Abrasiv Dosiersystem. Dieses mischt das Mittel dem Wasserstrahl gezielt bei, und zwar nur so viel wie auch tatsächlich benötigt wird. 

Eckert Cutting kann dieses CNC gesteuerte Abrasiv Dosiersystem mit seinen Wasserstrahlschneidmaschinen liefern.

  • Wasserdruck und Menge des Abrasivmittels müssen aufeinander abgestimmt sein
  • Schnittgeschwindigkeit spielt bei Abstimmung eine wichtige Rolle
  • Bei zu hoher Einstellung kann Schneidkopf verstopfen 
  • Ressourcen sparen, weniger Kosten, umweltfreundlicher Betrieb

Einstellungen aufeinander abstimmen

Eine Wasserstrahlschneidmaschine kann bereits mit reinem Wasser beim Betrieb sehr deutliche Ergebnisse liefern. Mit einem Abrasivmittel wird der Strahl aus dem Stoffgemisch rasiermesserscharf und zerschneidet selbst härteste Materialien.

Damit die Qualität aber gleich bleiben kann, muss sich die Dosierung des Abrasivmittels dem Wasserdruck anpassen. Je dickeres oder härteres Material geschnitten werden muss, desto höher der Wasserdruck. Wenn der Druck höher ist, muss auch die Menge des Abrasivmittels drauf angepasst werden. 

Gleiches gilt natürlich, wenn man Wasserdruck und Menge des Abrasivmittels auf die Schnittgeschwindigkeit einstellt. Die CNC-Schneidmaschinen von Eckert Cutting übernehmen diese Einstellungen automatisch. Dies gilt auch für das Abrasiv Dosiersystem.

Abrasiv Dosiersystem ist eine gute Investition

Mithilfe des Abrasiv Dosiersystems kann die Suspension, also das Wasser-Abrasivmittel-Gemisch, präzise eingestellt werden. Das ist von besonderer Bedeutung. Mit manuell einstellbarem Abrasiv Dosiersystem kann bei falscher Suspension die Mischkammer im Schneidkopf schnell verstopft werden.

Zugleich lassen sich mit einem CNC gesteuerten Abrasiv Dosiersystem gegenüber einem manuell geregelten Dosiersystem nicht nur Ressourcen einsparen. Weniger Ressourcen bedeutet zugleich auch weniger Betriebskosten und eine umweltfreundlichere Produktion. Schließlich macht der Abrasivmittel-Verbrauch ca. 50% der gesamten Betriebskosten einer Wasserstrahlschneidanlage aus.

Für mehr Informationen stehen Ihnen unsere Experten von Eckert Cutting gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.

FAQ:

Ein Abrasivmittel wird beim Wasserstrahlschneiden dem Wasser beigemischt, um so härteste Materialien zuschneiden zu können. Es handelt sich um ein Granulat, meistens wird Granatsand verwendet. Mit einem CNC gesteuerten Abrasiv Dosiersystem lässt sich die Mischung perfekt abstimmen.


Mit Wasser lässt sich von weichen Materialien bis hin zu härtestem Stahl alles energie- und umweltschonend schneiden. Es kommt auf die Schnittgeschwindigkeit und den Wasserdruck an, der dabei verwendet wird. Je härter das zu schneidende Material wird, desto eher sollte ein Abrasivmittel beigemischt werden.


Möchten Sie mehr erfahren?

Möchten Sie mehr erfahren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit deren Aufzeichnung oder Auslesung entsprechend Ihrer Browsereinstellungen einverstanden.