ONYX – ein starkes Glied in der Kette beim Bau einer Hängebrücke über die Donau

16.12.20, 10:46

Die 3D Plasma – Autogen – Schneideanlage ONYX ist eine technologisch gut entwickelte Anlage, bei deren Projekt innovative technische Lösungen im Bereich des CNC – Schneidens zum Einsatz gekommen sind.  Sie ist sowohl für kleine Betriebe als auch für die Firmen bestimmt,  in denen Produktionsprozesse in größerem Umfang gestaltet werden. Von den Vorteilen unserer CNC – Schneideanlage hat sich die rumänische Werft VARD überzeugt, die sich am Bau einer Hängebrücke beteiligt. Die Brücke soll im Jahre 2023 fertig sein.

Die Werft VARD gehört zu der Gruppe FINCANTIERI, die zusammen mit Astaldi S.p.A. und IHI Infrastructure Systems Co. LTD für die Abwicklung des Projektes verantwortlich ist.  Nach Abschluss der Bauarbeiten wird es die längste Brücke Rumäniens sein.  Mit einer Spannweite fast 2 km  wird  sie auch die drittlängste Brücke in Europa sein.  Der 38m hoher vertikale Lichtraum ermöglicht die Durchfahrt der Schiffe auch im Falle des maximalen Wasserstandes.

VARD besitzt neun Werften in der ganzen Welt – fünf in Norwegen, zwei in Rumänien, eine in Brasilien und eine in Vietnam.  Im Jahre 2017 hat VARD in unsere CNC – Schneideanlage ONYX 3D investiert, die für die Arbeit unter extremen Bedingungen  geeignet ist. 

Ihr zweifelloser Vorteil ist der Plasmaschneidekopf  Vortex 3D, der mit einem Näherungssensor, einem Antikollisionssensor sowie einem Kreuzlinienlaser als Positionierhilfe ausgestattet ist. Unter Verwendung  der  intuitiven i-Vision-Steuerung mit einstellbarer Bedienoberfläche lässt sich der Schneidekopf leicht bedienen.

Auf diese Weise werden die bestmöglichen präzisen vollautomatisierten 3D- Schnittvorgänge von Blechen, Rohren und Profilen  ausgeführt. Dank der  Abmessungen des Arbeitstisches 3 x 24m ist es möglich, sehr komplexe Details und Elemente und Konturen auszuschneiden.  Da die Anlage  sowohl über einen Plasmaschneidkopf als auch über einen  Autogen - Schneidkopf verfügt, hat man die Möglichkeit, zwischen den Schneidverfahren wählen zu können. So  entstehen effektive Produkte im Hinblick auf das jeweilige Material. 

Das Schneidverfahren wird durch die Plasmaanlage Hypertherm XPR300 mit integrierter Technologie TrueHole und VWI (Vented Water InjectionTM)    unterstützt.

Die Zusammenstellung der eingesetzten  CNC- Schneidemaschine führt dazu, dass sie sicherlich  im Stande ist,  alle unentbehrlichen  Elemente der  Hängebrücke über die Donau zu fertigen.    

Das endgültige Aussehen der Brücke  wird  jedermann Atem verschlagen.

Teilen auf social media:
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit deren Aufzeichnung oder Auslesung entsprechend Ihrer Browsereinstellungen einverstanden.