Schneidkopf für Brenn- und Plasmaschneiden

Der Schneidkopf ist das Bindeglied zwischen dem Maschinenbrenner und dem Werkstoff. Die Aufgabe eines Schneidkopfes ist es, die Flamme (autogenes Brennschneiden) oder das Plasma (Plasmaschneiden) auf den Punkt zu bringen. Der Dual Flex 3D von Eckert Cutting ist der Schneidkopf, der beide Technologien vereint.

  • Dual Flex 3D kombiniert Plasma- und Brennschneiden
  • Dual Flex 3D ist ausgestattet mit robuster NASA Technologie
  • Sensoren garantieren Präzision und Sicherheit
  • 2D- und 3D-Schnitt mit jedem Schneidkopf möglich
  • Neigungswinkel: 52° bei Plasma-, 45° bei Brennschneiden
  • Materialstärken bis 100 mm

Zwei Verfahren - ein Schneidkopf

Im laufenden Betrieb muss der Schneidkopf hohem Druck und Temperaturen standhalten. Gasgemische wie zum Beispiel Argon-Wasserstoff (Plasmaschneiden) oder Propan-Sauerstoff werden verdichtet und für den Schneidprozess entzündet. Für den optimalen Schnitt muss die Konstruktion präzise über den Werkstoff bewegt werden können.

Plasmaschnitt und autogenes Brennschneiden haben als Technologien beide ihre Vorzüge und benötigen einen eigenen Schneidkopf. Je nach Materialeigenschaften und Dicke macht es Sinn, wenn Sie sich auf eines dieser Verfahren fokussieren. 

Da beim Plasmaschneiden mit einem Lichtbogen geschnitten wird, setzt dieses Verfahren ein elektrisch-leitfähiges Material voraus. Autogenes Brennschneiden hingegen eignet sich besonders gut bei dickeren Werkstoffen mit einer höheren Breite. Der Dual Flex 3D kombiniert beide Verfahren, sodass Sie je nach Bedarf flexibel eines wählen können.

Technologie, die Raumfahrt ermöglicht

Technologie, die auch die NASA verwendet - Es ist bekannt, dass die thermischen Belastungen im All extrem sind und entsprechend leistungsfähige Komponenten hierfür zum Einsatz kommen. Ebenso ist der Dual Flex 3D von Eckert Cutting entprechend ausgestattet, um den hohen thermischen Belastungen dauerhaft standzuhalten. Ein Sensorpaket garantiert maximale Präzision und zugleich höchste Sicherheitsstandards. 

Alle Sensoren liefern auch während des Betriebs mit dem Schneidkopf für autogenes Brennschneiden exakte Daten. Kollisionen zwischen Werkstoff und Schneidkopf werden so vermieden. Beim Plasmaschneiden greift zusätzlich auch die Intelligent Distance Control (IDC) ein.

Mithilfe der Sensoren wird verhindert, dass ein Mensch sich an einem Schneidkopf verletzen kann. Die Sensoren unterbinden bei Gefahr sofort den Schneidprozess. Der Dual Flex 3D ist damit auch für unerfahrenes Personal geeignet und ermöglicht ohne große Vorkenntnisse anspruchsvolle Konturen.

Flexibilität durch 2D- und 3D-Schneiden

Jeder Schneidkopf kann für zwei- und dreidimensionale Schnitte verwendet werden. Je nach Anforderung machen beide Schneidverfahren Sinn. Muss etwa nur ein Werkstück in 2D geschnitten werden, kann beim Plasmaschneiden das Material bis zu 160 mm Dicke zerteilt werden. Beim autogenen Brennschneiden kann der Schneidkopf sogar Stoffe mit bis zu 300 mm Dicke schneiden.

Das 3D-Schneiden eignet sich insbesondere für die Fertigung komplexerer Werkstücke. Die Technik wird daher gerne beim Rohr- oder Profilschneiden eingesetzt. Allerdings kann der Kopf mit der 3D-Einstellung eine geringere Materialdicke als auf 2D ausgerichtet schneiden.

Wird der Plasmaschneidkopf vom Dual Flex 3D eingesetzt, so kann dieser einen Neigungswinkel von bis zu 52° umsetzen. Der Schneidkopf vom autogenen Brennschneiden kann beim 3D-Schnitt einen Neigungswinkel von bis zu 45° einnehmen.

Der Dual Flex 3D kann sich ebenfalls sehr schnell über den Werkstoff bewegen. Mit einer Beschleunigung von 1,5 m/s² bei jedem Schneidkopf richtet sich der Dual Flex 3D auch an höchsten technologischen Standards aus und ermöglicht ebenso komplizierte Konturen in hoher Qualität

Jeder Schneidkopf weitreichend einsetzbar

Mit dem Dual Flex 3D von Eckert Cutting erreichen Sie ein Höchstmaß an Präzision, Flexibilität und Qualität. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und eignen sich für eine breite Gruppe aus vielen  Industrien.

Die Automotive, die Stahlindustrie, der Maschine- und der Schiffsbau sind nur ein paar Beispiele für diejenigen, die von jedem Schneidkopf profitieren.

Unsere Experten stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Möglicherweise ist der Dual Flex 3D für Ihren Betrieb genau die richtige Technologie, um Ihre Innovationen umzusetzen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit deren Aufzeichnung oder Auslesung entsprechend Ihrer Browsereinstellungen einverstanden.